So engagieren sich Trierer Unternehmen für den guten Zweck

Jedes Jahr engagieren sich Trierer Unternehmen für gemeinnützige Organisationen. Dabei geht es weniger um finanzielle Unterstützung, sondern viel mehr darum, gemeinsam ein Projekt für die Einrichtungen umzusetzen.

Ziel der Initiative „TAT – Trier Aktiv im Team“ ist es, Gemeinwesen und Wirtschaft näher zusammen zu bringen. In der Teamarbeit zwischen gemeinnützigen Einrichtungen und Unternehmen soll an einem Tag ein konkretes Anliegen realisiert werden. Dabei kann sich jede Seite individuell einbringen: sei es mit Fachwissen, körperlichem Einsatz oder guten Ideen. Das praktische Tun steht im Vordergrund, nicht die finanzielle Unterstützung. Es ist erstaunlich, welche Dynamik ein Projekt gewinnt, wenn sich erst einmal beide Seiten gefunden haben. Aus manch kleinem Anliegen wird manchmal eine große Aktion, einfach weil beide Seiten Spaß an der gemeinsamen Arbeit und dem sichtbaren Erfolg haben.[echo-content-down-arrow id=“temp-id“ class=“temp-class“ size=“40″ type=“epda-icon-arrow-regular“ animation_type=“fade_down“ color=“A7C636″ duration_time=“10000″ bouncing_speed=“4000″ move_to=““ scrolling=“false“ disable_bouncing=“false“ disable_duration=“true“ ]

Unternehmer stellen ihre Mitarbeiter einen Tag frei…

… damit sie die Möglichkeit haben, sich ehrenamtlich für eine gemeinnützige Einrichtung in Trier zu engagieren. Gleichzeitig fördert die gemeinsame Arbeit in ungewohnter Umgebung den Teamgeist und Zusammenhalt.

MEHR ERFAHREN
„In Trier gibt es eine gelebte Verantwortung der Wirtschaft für das Gemeinwesen, wie auch die langjährige Initiative TAT – Trier Aktiv im Team zeigt. Weil für mich als Oberbürgermeister der Stadt Trier die Rolle der Wirtschaft in Trier ein besonderes Anliegen ist, unterstütze ich TAT sehr gerne mit meiner Schirmherrschaft.“
Wolfram Leibe, Oberbürgermeister der Stadt Trier

Trier Aktiv im Team: Zusammen sind wir stark!

TAT – Trier Aktiv im Team wurde 2008 gegründet, um Unternehmen und gemeinnützigen Einrichtungen in Trier die Möglichkeit zu einer engeren Zusammenarbeit zu geben. Viele Unternehmen in und um Trier engagierten sich schon lange für das Gemeinwohl. Daneben gab und gibt es zahlreiche gemeinnützige Einrichtungen und Initiativen, die auf Unterstützung Dritter angewiesen sind.

Diese beiden Seiten enger zusammen zubringen, war unser Antrieb für die Initiative TAT – Trier Aktiv im Team. Im Mittelpunkt steht dabei nicht die finanzielle Unterstützung durch die Unternehmen, sondern vielmehr die gemeinsame Umsetzung eines klar abgegrenzten Projektes. Den Rahmen zur Umsetzung der verschiedenen Projekte bildet die TAT-Engagementwoche, die jedes Jahr im Herbst stattfindet.

Die Anzahl der sich alljährlich beteiligenden Firmen zeigt, dass die Bereitschaft zu gemeinnützigem Engagement vorhanden ist und es nur einen Anstoß oder das passende Projekt braucht. Dabei profitieren nicht nur die sozialen Organisationen, deren Projekte umgesetzt werden: Für die Mitarbeiter der engagierten Firmen ist es eine schöne Abwechslung vom Alltag, sich – häufig in fachfremden Bereichen – ehrenamtlich für den guten Zweck einzusetzen. Der Teamgeist wird gestärkt und die gemeinsame Arbeit macht nicht zuletzt oft einfach Spaß.

Daneben leisten die Projekte einen Beitrag zur regionalen Nachhaltigkeit, denn ein Engagementtag fördert die Identifikation mit dem Standort und trägt damit zur Stärkung des regionalen Wirtschaftskreislaufs bei.

Das sagen beteiligte Unternehmer:

„Auch aus vermeintlich großen Vorhaben lassen sich meist kleine Projekte machen, die dann auch umsetzbar sind. So kann sich wirklich jeder an TAT beteiligen. Deshalb sind wir, quasi als „Serientäter“, auch schon zum dritten Mal dabei.“
Robert Greten, digipets interaktive medien
„Ich konnte nicht nur bei den Projekten mit anpacken, sondern auch noch jungen Menschen eine Perspektive bieten, die nach ihrer Schulzeit zunächst den Anschluss verpasst haben. In Verbindung mit der Starthilfe des Club Aktiv konnte mittlerweile der dritte eine Ausbildung bei mir beginnen.“
Josef Lenz, Maler Lenz

Aktuelles

Start der Projektwoche: 20 Projekte vor der Umsetzung

Die Trierer Initiative „Trier Aktiv im Team“ – kurz TAT – bringt in diesem Jahr zum neunten Mal wieder soziale Einrichtungen und Unternehmen zusammen. Damit Projekte ehrenamtlich umgesetzt werden können, die ansonsten null Chance auf Realisierung gehabt hätten.

So funktioniert TAT: Während einer Projektwoche stellen die mitmachenden Unternehmen trotz voller Auftragsbücher ihre Mitarbeiter einen Tag lang frei, damit sie ein Projekt für eine soziale Einrichtung umsetzen können. Das kann ein handwerkliches Projekt aber auch ein Workshop […]

Offene Projekte 2016 – Hier werden engagierte Firmen gesucht!

Folgende TAT-Projekte sind noch nicht vermittelt und suchen einen engagierten Unternehmenspartner: Förderverein der Ausonius Grundschule Trier, Krabbelstube Mäusenest e.V., Baby- und Krabbelstube Trier Nord, Naturfreundehaus Trier-Quint...

Der TAT-Film

Hier können Sie sich einen lebendigen Eindruck von der Umsetzung eines TAT-Projektes machen.

TAT wird getragen von:

LA21

Lokale Agenda 21 Trier

Projektleitung

EAA

Ehrenamtsagentur Trier

Ansprechpartner für gemeinnützige Einrichtungen

Bitburger

Bitburger

Unternehmenspartner

CMS

Content Marketing Star GmbH

Unternehmenspartner

In Kooperation mit:

TV

Mit Unterstützung von:

RLP

Mit Unterstützung von

Trier

Mit Unterstützung von:

Piccomedia